Affiliate

10. Mai 2012

Oracle Endeca Quickstart

Durch das Posting zu Endeca von Daan Bakboord bin ich neugierig geworden und habe mir den Endeca Quickstart aus der Oracle Software Delivery Cloud herunter geladen.

Hier nun meine Beschreibung der Installation unter Windows Server 2008R2 x64:

Zu Beginn startet man den 'EID_2.3_Installer', der Ablauf beginnt mit dem 'InstallAware Wizard' und einer Überprüfung des Setup Paketes.

Danach muss das Copyright bestätigt werden...

und nun beginnt die eigentliche Installation.

Der Installationspfad kann angegeben werden (ich habe den original Pfad beibehalten)


Nun startet der Installationsprozess, 

an dessem Ende der folgende Dialog erscheinen sollte.


Im Startmenü des Windows Servers finden sich nun ein Ordner "Oracle Endeca Server 2.3.0" mit diesen Einträgen:
  • Start Oracle Endeca Server
  • Stop Oracle Endeca Server
  • Uninstall


Ein kurzer Test meiner Installation beginnt mit dem anlegen einer Instanz im 'Endeca data store'.

Nun in einer Kommandozeile auf den Pfad '\Oralcle\Endeca\Server\2.3.0\endeca-cmd' wechseln.

Mit dem Kommando 'endeca-cmd create-ds' wird der Endeca data store angelegt und gleich gestartet.
Hier mit dem Beispiel 'endeca-cmd create-ds adventureworks'

Kurz prüfen, ob der Endeca data store läuft mit dem Kommando 'endeca-cmd status-ds adventureworks'. Hat bei mir alles geklappt, wie das Bild zeigt.


Bei dieser Quickstart-Installation wird auch gleich das Frontend 'Endeca Studio' und das ETL-Tool, der Integrator, mit installiert. Das Endeca Studio läuft in diesem Fall dann auf einem Tomcat.

Nach dem Start des Endeca Servers, muss nun auch der Endeca Studio Server gestartet werden.

Anschließend kann das Studio via Menüeintrag gestartet werden. Im Browser erscheint dann der Login-Dialog.

Zur Anmeldung eingeben: 'admin@oracle.com' und Kennwort 'admin' und dann steht einem das Endeca Studio zur Verfügung.

Das Control Panel rechts oben dient der Konfiguration des Studios.

Nun kann die 'Arbeit' mit dem Studio beginnen, aber das führt hier zu weit. Für einen ersten Überblick reicht mir diese, einfache Installation aus. 
Gespannt bin ich, was Oracle mit den Endeca Produkten vor hat. Wie werden diese mit dem OBIEE zusammen geführt? Welche Produkte fliegen aus dem Portfolio heraus? Was wird mit dem Integrator, steckt doch dort das Open Source Tool CloverETL dahinter? 
Kommentar veröffentlichen

Anzeige