Affiliate

7. Juli 2009

Oracle SQL Developer Data Modeler

Oracle bringt nun offiziell mit dem Oracle SQL Developer Data Modeler den faktischen Nachfolger des Oracle Designers heraus.

Er ermöglicht das erstellen und bearbeiten von relationalen und Entity-Relationship-Modellen. Dazu erzeugt er DDL-Befehle für die Oracle Datenbanken, aber auch für Microsofts SQL Server (Version 2000 + 2005) und die DB/2 von IBM.

Weitere Funktionalitäten sind die Datenmodell-Erstellung durch Reverseengineering und dem Import von Datenmodellen aus Tools wie dem Oracle Designer, dem Erwin Data Modeler 4.x von Computer Associates, XMLA-Scripts und weiteren Quellen. Der Data Modeler kommt mit strukturierten Datentype aus SQL:99 und später ebenso zurecht wie mit Vererbungshierarchien. Die Feature-Liste zum Data Modeler beschreibt weitere Funktionen.

Der Data Modeler benötigt Java 6 als Laufzeitumgebung. Oracle bietet Downloads für Windows, Linux und Mac OS X an.

Es handelt sich beim Data Modeler um ein eigenständiges Produkt, unabhängig vom Oracle SQL Developer. Er erscheint in zwei Versionen einmal als 'Data Modeler' und dann als 'Data Modeler Viewer', wie der Name schon andeutet rein zur Betrachtung von Modellen. Der Oracle SQL Developer 2.1 enthält diesen Viewer ebenfalls und wird weiterhin frei zum download angeboten.
So die Aussage in den FAQ, aber was wird der Oracle SQL Developer Data Modeler kosten?

Update I: Laut aktueller Preisliste kostet das Tool $3000 für die Lizenz + $660 für die Wartung pro Jahr und Named User (Dank an meinen Kollegen Jens-Uwe Petersen und Heiko Wulff)

Update II: Die Listenpreise in Euro sind pro Named User Plus (Dank an meinen Kollegen Andreas Stärkel):
  • Lizenz € 2.153,00
  • Support € 473,55
Kommentar veröffentlichen

Anzeige